Inhalt der Folge:

„Unter der Woche arbeite ich nicht – da habe ich das Glück, mit meinen Kindern zusammen zu sein.“ Bianca Höltje ist Schulleiterin mit Leib und Seele – und deshalb darf sie aktuell ihre Schule nicht betreten … Die erste Phase der Schulschließungen überbrückten sie und ihre Kollegen noch hoch motiviert mit allen Möglichkeiten des digitalen Unterrichts. Mit Einführung der Testpflicht war allerdings für sie die rote Linie überschritten. Ihre Gegenwehr gegen sinnlose Maßnahmen, die Kindern schaden, führte quasi zu einem Berufsausübungsverbot. Aber Bianca Höltje blieb nicht untätig, sondern äußerte sich als erste Schulleiterin in Deutschland öffentlich über die Missstände an den Schulen während der Coronakrise. Matthias Langwasser hat die mutige Frau zum Interview gebeten – über ihre Erfahrungen, ihre Tiefpunkte, ihre Vision und das, was ihr Mut macht.

Viel Spaß und Inspiration mit der heutigen Folge!

______________________________________________________________________

♥ Wenn Du Fragen oder Anregungen zu verschiedenen Themen hast, schreib es mir doch gerne in die Bewertungen!

______________________________________________________________________

▶ Besorg dir jetzt Matthias Langwassers Bestseller: https://www.regenbogenkreis.de/reise-in-die-freiheit-buch/

▶ Triff mich auf meiner Website: https://matthias-langwasser.com

▶ Melde Dich gratis zu meinem legendären Newsletter an: https://matthias-langwasser.com/newsletter/

▶ Abonniere den Newsletter von Regenbogenkreis und erfahre immer zuerst, welche Produktneuheiten und Angebote es gibt: https://www.regenbogenkreis.de/newsletter-abonnieren

▶ Folge mir auf Telegram: https://t.me/matthiaslangwasser

▶ Folge mir auf Facebook: https://de-de.facebook.com/MatthiasLangwasser/

▶ Folge mir auf Instagram: https://www.instagram.com/regenbogenkreis.de/

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Hannelore Kloberdanz

    Danke Frau Höltje,

    ja ich habe eine Frage: gibt es keine Wirkliches Gesetze für den Zwang an Schulen wie kann man sich dagegen wehren. Denn niemand hat das Recht so mit unseren Kindern um zu gehen. Wenn man Fragen an die Behörden hat dann schiebt jeder einen von einem Ort zum anderen und niemand weis wirklich wer hier bestimmt was in den Schulen ab geht und ich muss sagen in Bayern ist es am härtesten. Ich möchte das dem Kind 6.Klasse nicht mehr zumuten. Das Kind geht zur Zeit in Velden bei Neuhaus zur Schule und es hört nicht auf. Es reicht langsam.

Schreibe einen Kommentar